Fanprojekt für Rollifahrer – Basketball United

Das Projekt zielt darauf ab, dass Menschen in Behinderteneinrichtungen als Fans für Hannover United gewonnen werden. Hannover United möchte diesen Menschen die Identifikation mit dem Verein und den Spielern der Bundesligamannschaft eröffnen. Um die Motivation zu erzeugen und die Teilnahme zu ermöglichen, wird Hannover United einen Fanbetreuer einsetzen, der in Behinderteneinrichtungen dafür wirbt und auch die Teilnahme durch Koordinierung von Fahrdiensten ermöglicht. Die Übernahme der Eintrittspreise und auch Verlosung von Fanartikeln soll ebenfalls Bestandteil des Projektes sein.

So möchte Hannover United Menschen mit Behinde­rung mitten in das Geschehen der Heimspiele von Hannover United bringen, damit für die soziale Integration sorgen und zur sinnvollen Freizeitbeschäftigung beitragen.

Die Reichsbund Stiftung förderte dieses Projekt mit 5.000 Euro.

Fanprojekt für Rollifahrer – Basketball United - Bild1Fanprojekt für Rollifahrer – Basketball United - Bild2